Play / Stop

21. Mai – 3. Juli 2011

THE GROUP 1965 - We are boys!

Die Kunsthalle Düsseldorf steht mit der Ausstellung „THE GROUP 1965 - We are boys!“ ganz im Zeichen Japans und präsentiert die weltweit erste umfangreiche institutionelle Ausstellung mit den sechs japanischen Künstlern Makoto Aida, Parco Kinoshita, Hiroyuki Matsukage,
Oscar Oiwa, Tsuyoshi Ozawa und Sumihisa Arima. Obgleich der Titel irreführend auf eine Künstlergruppe schließen lässt, sind THE GROUP 1965 kein Künstlerkollektiv im herkömmlichen Sinne. Eher zufällig haben sie sich zu einer Gruppe zusammengeschlossen, deren Gemeinsamkeit in erster Linie in ihrem Herkunftsland Japan und dem Geburtsjahr 1965 liegt. Im Gegensatz zu den meisten bekannten Künstlergruppen ist
THE GROUP 1965 ein lockerer Zusammenschluss verschiedener Künstlerindividuen und nicht auf eine gemeinsame Programmatik ausgerichtet. Stattdessen liegt das Hauptmerkmal der Gruppe in der Zusammenführung unterschiedlicher Konzepte sowie der facettenreichen Ausführung ihrer jeweiligen Ansätze. Als wichtigen Bezugspunkt zur Stadt Düsseldorf und als Schlüsselfigur der Entwicklung ihres gesellschaftspolitischen und künstlerischen Denkens bezeichnen die Künstler von THE GROUP 1965 die Begegnung mit dem Werk von Joseph Beuys, dessen Arbeit sie 1984 in der Galerie Watari und im Seibu-Museum in Tokyo gesehen haben. Die beiden Ausstellungen dieser beeindruckenden Düsseldorfer Künstlerpersönlichkeit haben THE GROUP 1965 entscheidende Impulse gegeben, eine besondere Position im Kontext der japanischen Kunstwelt einzunehmen. Neben den Werken der Künstler werden auch die Referenzen zur japanischen und westlichen Kunstgeschichte, zu den Pop-Attitüden und Hintergründen eines neuen Selbstverständnisses zur Sprache gebracht.

Begleitend zur Ausstellung bietet die Kunsthalle im Vorfeld der Feierlichkeiten zu „150 Jahre Freundschaft Deutschland-Japan“ in Düsseldorf ein umfangreiches Rahmenprogramm an, bestehend aus Perfomances, Karaoke, musikalischen Besonderheiten und einem spannenden Kinderprogramm für jede Altersstufe.

Kuratoren: Dr. Gregor Jansen und Inka Christmann
Die Ausstellung wird in Kooperation mit dem Japanischen Kulturinstitut in Köln und der Japan Foundation, Tokyo verwirklicht, um neue Sichtweisen auf Japans Kultur zu erlauben.

Im Rahmen von
tl_files/Gefoerdert_Bilder/105jahre-D-japan.jpg

In Zusammenarbeit mit
tl_files/Gefoerdert_Bilder/japanfoundation.jpg
Die Ausstellung wird unterstützt durch
tl_files/Gefoerdert_Bilder/pola-art.jpg

  • Zurück
  • Vorwärts
  • 1 2