17. Dezember 2016 – 5. März 2017

Samson Young. A dark theme keeps me here, I'll make a broken music

Diesen Winter findet in der Kunsthalle die erste institutionelle Einzelausstellung des Hongkonger Künstlers Samson Young (*1979) in
Deutschland bzw. Europa statt.  
Samson Young studierte Musik, Philosophie und Gender Studies an der Universität von Sydney und hat einen Doktor in Komposition in Princeton gemacht. Aus dieser audio-basierten Perspektive entwirft er nicht nur Musik sondern auch Installationen, Performances, Zeichnungen, Walks und Filme. Seine
musikalisch-skulpturalen Arbeiten haben sehr oft einen konkreten historischen Bezug und setzen sich mit Orten des Konflikts auseinander. Hinter jedem seiner Projekte steht ein hoher Aufwand an Recherche und Feldforschung. Sounds und Musik werden dabei als Vehikel für die Aufarbeitung und Darstellung historischer Ereignisse genutzt, sind aber zugleich der Kern einer ästhetischen Erfahrung, die für sich allein steht und keine weiteren Erklärungen benötigt.

Kuratiert von Jasmina Merz

Performances

Die Performances Canon und Nocturne werden täglich aufgeführt.
(außer 23. – 27., 31. Dezember 2016, 1. – 2. Januar 2017)

Canon: 11 – 14 Uhr, 15 – 18 Uhr
Performerin: Maryanne Piper

Nocturne: 11 – 14 Uhr, 15 – 18 Uhr
Performer: Samson Young, 16. – 22. Dezember 2016; anschließend Marko Ivić

Mit freundlicher Unterstützung von

tl_files/sponsoren/Bowers-wilkins.jpg

tl_files/sponsoren/stoschek.jpg

tl_files/sponsoren/bmw.jpgtl_files/sponsoren/HongKong.jpg


Die Ausstellung und der Katalog von Samson Young wurden im Rahmen des Förderpreises „Kataloge für junge Künstler“ unterstützt durch

tl_files/sponsoren/AlfriedKrupp.jpg

  • Zurück
  • Vorwärts
  • 1 2