Kunsthalle Düsseldorf im Juli 2015
 
Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freundinnen und Freunde der Kunsthalle Düsseldorf,

der Sommer ist da und wir laden Sie in die Kunsthalle zum Ausstellungsbesuch bei angenehm kühlen Temperaturen ein. Noch bis bis zum 2. August zeigen wir mit „Culture Cuts“ die erste weltweite Retrospektive des koreanischen Künstlers Cody Choi. Seine Arbeitsweise ist von Zivilisationskritik geprägt, die in vielfältigen Medien wie Malerei, Skulptur, Installation, Tusche, Computermalerei und Neonschriften zu einem Dialog der Kulturen beiträgt.

Am 12. Juli laden wir Sie gemeinsam mit den Stadtwerken Düsseldorf zum Familientag in die Ausstellung ein. Um 13.30 Uhr findet eine Einführung in die Ausstellung statt. Parallel wandeln unsere jüngeren Museumsbesucher bei einer Führung mit anschließendem Workshop auf den Spuren Cody Chois „Zwischen zwei Welten“. Der Eintritt und die Teilnahme am Programm sind während des ganzen Tages kostenlos.

Weitere Sommerferienaktionen für Kinder und Jugendliche finden Sie ebenfalls in diesem Newsletter.

Gerne möchten wir Ihnen auch noch einmal nahelegen, samstags, zwischen 12 und 17 Uhr, unsere Kunstvermittler in den Ausstellungsräumen bei Fragen und für weitere Informationen anzusprechen. Sie stehen Ihnen gerne für Gespräche zur Verfügung.

Die Reihe MUR BRUT wird am 25. Juli, ab 11 Uhr mit der Performance „DOWN“ der Düsseldorfer Künstlerin Marlin de Haan im Parkhaus unter der Kunsthalle fortgesetzt.

Am letzten Mittwoch des Monats (29.7.) besucht der Treffpunkt Kunsthalle 50plus den Düsseldorfer Hofgarten. Beachten Sie bitte, dass die Teilnehmerzahl auf 60 Personen begrenzt ist. Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten unter bildung@kunsthalle-duesseldorf.de.

Einen schönen Sommer wünscht Ihnen

Ihr Team der Kunsthalle Düsseldorf

Kunsthalle Düsseldorf
CODY CHOI. Culture Cuts
Bis 2. August 2015
 

CODY CHOI. Culture Cuts
Installationsansicht Kunsthalle Düsseldorf
Foto: Katja Illner


Cody Choi
Cody’s Legend vs. Freud’s Shit Box, 1994-1995
Bronze, Holz, Stahl
96,5 x 96,5 x 264,2 cm
Courtesy of PKM Gallery
Foto: Katja Illner

Familientag: Sonntag, 12. Juli 2015, 11 bis 18 Uhr, Eintritt frei,
mit kostenloser Kinderführung und Workshop „Zwischen zwei Welten“ von 13.30 Uhr bis 15 Uhr und Einführung in die Ausstellung um 13.30 Uhr.

Mit „Culture Cuts“ widmet die Kunsthalle dem Konzeptkünstler Cody Choi erstmals weltweit eine Retrospektive. Chois Arbeitsweise ist von Zivilisationskritik geprägt, die in vielfältigen Medien wie Malerei, Skulptur, Installation, Tusche, Computermalerei und Neonschriften zu einem Dialog der Kulturen beiträgt.

Aufgewachsen in Seoul, muss die Familie 1983 aus Südkorea in die USA fliehen. Cody Choi zieht nach einem kurzen Studium der Soziologie in Seoul nach Los Angeles und beginnt 1985, Kunst zu studieren. Dort freundet er sich mit seinem Mentor, dem Künstler Mike Kelley an, der sein Interesse für postkoloniale Theorien und die Differenz der Kulturen weckt. Beide verbindet das Thema kollektiver Ängste und Begehren, zumeist aus religiösen, sozialen oder sexuellen Prägungen ableitbar. Es entstehen die ersten körperbezogenen Skulpturen und Konzept-Arbeiten. Im Mittelpunkt steht die Suche nach Identität in einer fremden Kultur.

Seit 2003 lebt Cody Choi wieder in Seoul, wo er als Professor lehrt. Als „Asiate" in den USA und als „Amerikaner“ zurück in seiner Heimat behandeln seine Arbeiten vielfältige Problemfelder kultureller Sozialisation und Assimilation. Der Künstler thematisiert die medial und kulturell produzierten Konflikte zwischen Ost und West sowie die seiner Meinung nach schonungslose Verwestlichung Asiens.

Die Ausstellung wird unterstützt durch
   

Kunsthalle Düsseldorf
Workshops und Führungen für Kinder
Juli 2015
 
Sommerferien-Programm
Selbstporträt – Ich als Kunstwerk?
Dienstag/Mittwoch, 21. und 22. Juli 2015 (2-tägig), jeweils 11.15 bis 15.45 Uhr, 12 bis 16 Jahre,
Leitung: Dana Bergmann, Teilnahmegebühr: 18 Euro, Anmeldeschluss: 16.7.2015

In einer Reise durch die Ausstellung folgen wir der Spur des koreanischen Künstlers Cody Choi, der sich innerhalb seiner Werke mit der eigenen Identität und der Frage nach seiner Herkunft und Zugehörigkeit beschäftigt: Grenze ich mich ab oder gehöre ich dazu? Wer bin ich und wie sehen mich die anderen? Im Workshop beschäftigen wir uns mit der eigenen Identität und Kultur und wollen uns und unsere Umwelt in einem Selbstporträt darstellen.

Eine vorherige Anmeldung zum Workshop ist erforderlich unter bildung@kunsthalle-duesseldorf.de. Die Anmeldung wird verbindlich mit der Überweisung der Teilnahmegebühr. Bitte rufen Sie uns bei Fragen an: 02 11 89 96 256.

Kostenlose Kinderführung mit Workshop am Familientag (ab 6 Jahren)
Zwischen zwei Welten
Sonntag, 12. Juli 2015, 13.30 bis 15 Uhr

Cody Choi verbringt seine Kindheit in Südkorea, ehe er mit seiner Familie in die USA übersiedelt. In den USA merkt er, dass ihm viele Dinge fremd vorkommen, die für andere ganz normal erscheinen. Zurück in Südkorea macht er dort eine ähnliche Erfahrung. Cody Choi fühlt sich, als ob er zwischen zwei Welten steht, und stellt sich innerhalb seiner Werke immer wieder die Frage: Wer bin ich und wie sehen mich die anderen? Nach unserer Führung erstellen wir in einer Collage unsere eigene Welt, die uns umgibt.

Eine vorherige Anmeldung zu den Führungen ist nicht erforderlich.

Kunsthalle Düsseldorf
MUR BRUT 04
Marlin de Haan – IN OUT UP DOWN

 

Marlin de Haan, OUT
21. Mai 2015, Parkhaus Kunsthalle Düsseldorf
Foto: Gregor Herse
Performance: „DOWN“, Samstag, 25. Juli 2015, ab 11 Uhr im Parkhaus

Im Parkhaus unter den Räumen der Kunsthalle kreuzen sich die Wege von Büroangestellten, Opern- und Museumsbesuchern, Kom(m)ödchen-Publikum, Altstadtgästen und Touristen. Die Künstlerin Marlin de Haan nutzt diesen urbanen Raum als performative Plattform. Sie versucht eine Antistruktur in bestehenden, vertrauten Systemen und positioniert sich und ihre Arbeit in alltäglichen Zusammenhängen. In vier Episoden – IN, OUT, UP und DOWN – lässt sie sich performativ auf das Geschehen ein und lotet so das künstlerische Potential dieses zentralen Ortes aus.

Marlin de Haan arbeitet als freischaffende Regisseurin und Künstlerin. Sie studierte Bildhauerei bei Rosemarie Trockel und inszeniert regelmäßig am FFT Düsseldorf.

Parkhaus Kunsthalle Düsseldorf, Grabbeplatz 4, 40213 Düsseldorf

Kuratiert von Irina Raskin

Die Ausstellung ist 24 Stunden geöffnet.

Mit freundlicher Unterstützung

Kunsthalle Düsseldorf
Treffpunkt Kunsthalle 50plus
Der Düsseldorfer Hofgarten

Mittwoch, 29. Juli 2015, 17 Uhr
 

Blick auf den Kö-Bogen vom Düsseldorfer Hofgarten
Foto: Marta Rother


Aktuelles Programm zum Download

Die Geschichte des Hofgartens geht zurück bis ins 16. Jahrhundert. Der vor den Stadtmauern gelegene fürstliche Hofgarten wurde im 18. Jahrhundert durch Nicolas de Pigage zur öffentlichen Promenade umgestaltet. Die Schleifung der Festungsanlage war Anfang des 19. Jahrhunderts Ausgangspunkt für die Parkerweiterungen im landschaftlichen Stil durch Maximilian Friedrich Weyhe. In der Führung werden die historischen Gestaltungsstrukturen und Veränderungen aufgezeigt, die das heutige Bild des denkmalgeschützten Hofgartens prägen, der zudem Standort zahlreicher Skulpturen renommierter Künstler ist.

Die Teilnehmerzahl ist auf 60 Personen begrenzt. Wir bitten daher um Anmeldung ab sofort unter bildung@kunsthalle-duesseldorf.de oder unter 0211 89 96 256.
Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Treffpunkt: vor Schloss Jägerhof (Goethe-Museum), Jacobistraße 2, 40211 Düsseldorf

Treffpunkt Kunsthalle 50plus ist ein Kunstvermittlungsprogramm der Stadtsparkasse Düsseldorf und der Kunsthalle Düsseldorf, das sich besonders an Bürgerinnen und Bürger ab 50 Jahren richtet. Neben kostenlosen Führungen durch die Ausstellungen der Kunsthalle Düsseldorf und anderer Kulturinstitute der Stadt, der Kunstakademie Düsseldorf und Galerien, bietet Treffpunkt Kunsthalle 50plus einen Blick hinter die Kulissen des Kunstbetriebs. Sie haben die Möglichkeit zu Gesprächen mit Künstlern und Kuratoren, Begegnungen mit unterschiedlichen Künsten und erhalten Einblicke in das Engagement der Stadtsparkasse Düsseldorf in Kunst und Kultur.

Gefördert durch

Kunsthalle Düsseldorf
Grabbeplatz 4
D-40213 Düsseldorf
Tel.: +49 (0)211 89 96 243
Fax: +49 (0)211 89 29 168
mail@kunsthalle-duesseldorf.de
www.kunsthalle-duesseldorf.de
 
Informationen zu unseren aktuellen Ausstellungen und zum Begleitprogramm finden Sie auch auf Facebook.
 
Die Kunsthalle Düsseldorf wird gefördert durch

 
Ständiger Partner der Kunsthalle Düsseldorf und Sponsor des Familientages
Öffnungszeiten:
Di — So, Feiertage 11 — 18 Uhr
 
Kostenlose Führungen: sonntags, 13.30 Uhr
 
Eintritt: 6 EUR
Ermäßigt: 3 EUR
Gruppen ab 10 Personen: 3 EUR
Schwerbehinderte: frei
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: frei
 
Jeden letzten Donnerstag im Monat laden die Stadtwerke Düsseldorf von 18 bis 20 Uhr bei freiem Eintritt in die Kunsthalle und den Kunstverein ein.
 
Jeden 2. Sonntag im Monat: Familientag bei freiem Eintritt
 
 
Zum Austragen, Abonnieren oder Bearbeiten des Abos bitte hier klicken.